Bau-Projektmanagement:
Software, Anwenderbericht ...


Startseite

Marktübersicht Bauzeitenplanung PM Software
Zeit-Wege-Planung
Anwenderberichte Baumanagement
Fachliteratur Bauzeitenplanung, Projektmanagement

HOAI Software, Honorarrechner

Controlling- u. Bürosoftware für Planer

AVA Software Marktübersicht

bauzeitenplaner.de
Projektmanagement-Software im Bauwesen


Anwenderberichte: Projektmanagement-Software im Bauwesen

Projektmanagement-Software bei Bauprojekten, Bauablaufplan, Ressourcenplanung Terminplanung am Bau

... zurück zur Übersicht Anwenderberichte

Veröffentlicht in: Deutsches IngenieurBlatt DiB Ausgabe 03.2010

Projektmanagement bei Bauablauf-Störungen:

Wenn's mal nicht nach Plan läuft

Die LHR Sachverständigen-Partnerschaft hat sich auf die Bewältigung von Störungen des Bauablaufs spezialisiert und nutzt dabei die Projektmanagement-Lösung Asta Powerprojekt.

Dass im Verlauf der Bauausführung nicht alles nach Plan läuft, gehört insbesondere bei größeren Vorhaben zum Alltag. Bei Leistungsänderungen stellt sich dann die Frage der Höhe der Vergütung, bei Störungen im Bauablauf entstehen in der Regel erhebliche Mehrkosten- und Bauzeitverlängerungsansprüche, die häufig Anlass für Konflikte zwischen den Vertragspartnern geben. Ob Änderungen der technischen Ausführung, verspätete Vorunternehmerleistungen oder sonstige Behinderungen vorliegen - grundsätzlich ist zunächst der Verursacher zu bestimmen. Denn nicht immer sind hier die Verantwortlichkeiten evident. Um Schadenersatz- bzw. Mehrkosten oder Entschädigungen richtig beziffern zu können, ist es zwingend, noch den adäquat kausalen Nachweis zwischen Verursachung und behaupteten Auswirkungen zu erbringen. Gerichtliche Auseinandersetzungen sind langwierig und kostenträchtig; sie sollten nach Möglichkeit vermieden werden. Ist ein Rechtsstreit aber unumgänglich, kann die gutachterliche Beweissicherung für die Durchsetzung bzw. Abwendung von Ansprüchen entscheidend sein. Aus diesem Grund wird zwischenzeitig verstärkter auf eine baubegleitende Streitbeilegung -der Adjudikation - unter baubetrieblichen Aspekten gesetzt.

Die Störfall-Spezialisten
Störungen des Ablaufs bei komplexen, kosten- bzw. terminkritischen Bauprojekten zu bewältigen - die LHR GmbH & Co. KG aus Heppenheim hat sich seit Jahren auf diesem Feld etabliert. Das 1991 gegründete Büro wurde 2001 in die Prof. LangoHolzoRasch Ingenieur-/Sachverständigenpartnerschaft unter Führung der drei Partner Prof. Dr.-Ing. Andreas Lang, Dipl.-Ing. (FH) Bernhard Holz und Dipl.-Ing. Dirk Rasch überführt und wird 2010 als LHR GmbH & Co. KG firmieren. Mehr als 20 Mitarbeiter erbringen spezialisierte Leistungen hauptsächlich bei der Begutachtung von Bauzeitverlängerungen, der Klärung von Abrechnungsfragen, der Bestimmung der Vergütung im Falle einer Kündigung, beim Anfertigen von Baudokumentationen, im Nachtragsmanagement und bei der baubegleitenden Beratung Die Leistungen der LHR werden sowohl von Bauherrn als auch von Bauunternehmungen sowie von Gerichten nachgefragt, wenn Störungen des Bauablaufes zu erwarten bzw. bereits eingetreten sind.

 
RH Die Terminpläne im Griff - LHR-Projektingenieurin Rebecca Henke bei der Arbeit mit Powerproject.
Für Bauherren, Bauunternehmungen, Gerichte und als Adjudikator
Schon seit den Anfangstagen nutzt das Ingenieurbüro zur Erfüllung seiner Aufgaben die Projektmanagement-Software Powerproject der Asta Development GmbH. Projektingenieurin Dipl.-Ing. (FH) Rebecca Henke erläutert, wie und wann die Software bei den von LHR betreuten Projekten eingesetzt wird: "Wenn wir auf Auftragnehmerseite tätig werden, liegen unsere Aufgaben in der klassischen Gutachtenerstellung zum gestörten Bauablauf. Hier ist Powerproject meist von Anfang an mit im Spiel. Zunächst für die Rekonstruktion des Soll-Bauablaufs und der Darstellung des Ist-Bauablaufs. Um die Anforderung der Gerichte zu erfüllen, ist sodann ein Bauablauf darzustellen, der die Veränderungen aus den Behinderungen sowohl auf den vertraglich vereinbarten als auch den tatsächlichen Bauablauf berücksichtigt. Bei der gutachterlichen Erstellung eines störungsmodifizierten Soll-Bauablaufs wird dann auch die grafische Darstellung des Solls als Referenz genutzt. Eine ähnliche Gegenüberstellung erfolgt zwischen störungsmodifiziertem Soll-Bauablauf und tatsächlichem Bauablauf. Dieses Procedere muss für jede Störung separat und basierend auf dem jeweils vorangegangenen Ergebnis sukzessive durchgeführt werden. Im baubetrieblichen Standardwerk 'Bauverzögerung und Leistungsänderung' von Vygen/Schubert/Lang ist diese Vorgehensweise ausführlich begründet und erläutert. Mit ASTA haben wir ein stabiles, anwenderfreundliches Instrument hierfür gefunden. Hierbei kommt uns zugute, dass viele Bauunternehmen uns den Soll-Bauablauf als pp-Datei zur Verfügung stellen."

Auf der Auftraggeberseite leistet LHR baubegleitende Beratung und Unterstützung zur zeit- und kostengerechten Abwicklung eines Bauvorhabens, von der Ausschreibungsphase bis hin zu kniffligen Fragen jenseits der üblichen Bauabrechnung. "Hier setzen wir Asta Powerproject zu Kontroll- und Prognosezwecken ein. Beispielsweise wird der geplante Bauablauf grafisch mit dem tatsächlich erreichten Bautenstand verglichen. Nach Definition von Fertigstellungsgraden und unter Berücksichtigung des gestörten Bauablaufs kann zuverlässig das zu erwartende Bauende prognostiziert werden. Oftmals können wir dem Auftraggeber zielgerichtete, also wirksame und kostengünstige Beschleunigungsmaßnahmen vorschlagen. Auch die Überprüfung von störungsmodifizierten Soll-Bauabläufen im Rahmen von Forderungen von Auftragnehmern erfolgt mit ASTA", erklärt Frau Henke.

Eine weitere ‚Rolle' spielen die Ingenieure von LHR unter dem Motto "LHR und Baustellen" als Mittler - als "Adjudikator" - zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer. Der Adjudikator begleitet aktiv, fachlich fundiert und vorausschauend die zentralen Belange der Bauabwicklung als Schiedsmann zwischen der örtlichen Bauüberwachung und der Bauleitung. "Hier ist die Terminplanung ein wichtiges Steuerungsinstrument", sagt Rebecca Henke, "und damit kommt auch Asta Powerproject zeitig zum Einsatz. Das reicht von der Erstellung des Soll-Bauablaufs über die baubegleitende Erstellung des Ist-Bauablaufs, der Ist-Arbeitskräftekurve und der Entwicklung von störungsmodifizierten Soll-Abläufen bis zur Nachweisführung im Nachtragswesen".

Bauzeitenplan vergrößern Störungsmodifizierter Soll-Terminplan mit eingearbeiteter Ablauf-Störung.
 
Bauzeitenplan vergrößern Der Vergleich mit dem tatsächlichen IST-Ablauf offenbart die realen Auswirkungen der Störung.

Terminpläne: Zwischen Soll und Ist
Wo liegen die besonderen Herausforderungen der LHR-Projekte in Bezug auf die Terminplanung? "Zunächst", erläutert Frau Henke, "geht es oftmals um eine treffende Abschätzung des Soll-Zeitaufwandes für einzelne Leistungen, ggf. im direkten Zusammenspiel mit dem kalkulations-basierenden Vorgangsmodell, zum Beispiel aus RIB Arriba. Die erste Soll-Terminplan-Rohfassung ergänzen wir dann um technischen und kapazitativen Abhängigkeiten der Vorgänge untereinander und berücksichtigen eine Optimierung des Ressourceneinsatzes. Im Laufe der Bauausführung führen wir diesen Soll-Terminplan mittels IST-Bauablaufdokumentationen und unter Berücksichtigung der zu erwartenden Entwicklung des Projektes sorgfältig in störungsmodifizierte Terminpläne über. Dies geschieht unter Maßgabe höchster Transparenz und Nachvollziehbarkeit, so dass diese Ausarbeitungen zu jedem Zeitpunkt einer Überprüfung durch Dritte, z. B. durch Gerichte, standhalten."

Bauzeitenplan vergrößern Am Bau ein Klassiker: Die Projektmanagement-Software Asta Powerproject

Asta Powerproject: Leistungsstark und anwenderfreundlich
Bei diesen Aufgaben schätzen Rebecca Henke und ihre Kollegen Asta Powerproject als leistungsstarke und anwenderfreundliche Projektplanungssoftware zur transparenten Abbildung und Fortentwicklung der Projektabläufe. Die besonderen Vorteile der Software sieht Frau Henke "in der einfachen Definition der benötigten projektspezifischen Terminplangrundlagen für die grundsätzliche Erstellung von Vorgangsbalken, der nutzerfreundlichen Verwaltung und Erweiterung der Bibliotheken und der kinderleichten Neuzuweisung von Farbcodierungen, Kalendern, Ressourcen, Textergänzungen etc. Beliebig viele Vorgangsbalken können in einzelne Segmente zerteilt werden, deren spezifische Daten jederzeit durch Knopfdruck angezeigt und überprüft werden können. Wir schätzen auch die praktische Navigation innerhalb großer, stark strukturierter Terminpläne mit Hilfe des Projektstrukturexplorers und die elegante Verwendung verschiedener Kalender. Das ist wichtig, wenn zum Beispiel mehrere Nachunternehmer mit verschiedener Arbeitswochenstruktur oder verschiedenen Betriebsferien beteiligt sind." Weitere Pluspunkte: "Die ergebnisorientierte grafische Darstellung alter Terminplanungsstände als Referenz und die automatische Berechnung dieser grafisch ersichtlichen Veränderung, z. B. durch Berechnung der Verschiebung des Starttermins oder Endtermin eines Vorgangs. Neuerdings haben wir auch die Möglichkeit, in der Datentabelle eines Terminplans Hyperlinks zu wichtigen Dokumenten außerhalb des Terminplans zu setzen, z. B. zu einer Behinderungsanzeige."

"Asta Powerproject ist unser bevorzugtes Arbeitsinstrument", fasst Rebecca Henke zusammen, "das wir nicht nur in den Projekten gerne einsetzen, sondern auch bürointern nutzen, etwa zur Visualisierung von voraussichtlichen Projektbearbeitungszeiträumen und zur Disposition der Projektbearbeiter."

© Text: Thomas G. Merkel / Komma Zwo
© Abbildungen: LHR Ingenieur-/Sachverständigen-Partnerschaft (1)(2)(3); Asta Development GmbH(4)

Meldungen zu Asta Powerproject, Asta Development ...
17.11.10 Asta Development GmbH:
17.11.10 Asta Powerproject Version 11: Projekt-Power für Profis [pdf]
28.04.10 Asta Development GmbH:
04.12.09 Asta 4D und Asta Baucontrol [pdf]
04.12.09 Asta Development GmbH:
04.12.09 ASTA Powerproject mit Auftragsplanung [pdf]
01.10.09 Asta Development GmbH:
01.10.09 ASTA Powerproject - Projektplanung und Dokumentenmanagement verknüpfen [pdf]
05.03.09 Asta Development GmbH: ASTA Powerproject - Kurzer Draht zum Hersteller [pdf]

 
Impressum
 
© Komma Zwo